OK

Wir verwenden Cookies für die optimale Gestaltung der Webseite. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Infos finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. | Impressum

Ganztagsschule

 Bei Wünschen oder Fragen zu unserer Ganztagsschule beraten wir Sie gerne persönlich. 


Elterninformation GTS 2018

Elterninformation Preiserhöhung

 Anmeldeformular GTS

 


Info zum Mittagessen

Üblicherweise überprüft der Caterer die Kontodeckung für das Mittagessen immer am Montagmorgen. Dementsprechend wird  nur bei gedecktem Konto  die Bestellung  für die übernächste Woche  an die Schule geliefert. Bitte sorgen Sie dafür, dass zu diesen  Terminen ausreichend Essensgeld auf dem Konto zur Verfügung steht, damit Ihr Kind mitessen kann.

Ein Dauerauftrag kann dieses Problem optimal lösen.

 



Konzept "Offene Ganztagsschule"




Kochen macht Schule - Sander zu Besuch in der Schulküche: http://www.sander-catering.com/aktuelles/
 

Unsere Angebote im Rahmen der Ganztagsschule

Seit dem Sommer 2004 ist unsere Schule Ganztagsschule. Daher haben wir viele Erfahrungen für einen reibungslosen Ablauf sammeln können. Sie ist ein freiwilliges Angebot unserer Schule.

Anmeldung zum Mittagessen per Chipsystem und eigenem Konto zum Verwalten (auch für Nicht-GTS Schüler). Versorgung durch die Fa. Sander Catering. Finanzielle Abwicklung über die Kreisverwaltung Neuwied.

Die Wochenstruktur:

Montags gibt es eine Mischform bestehend aus Lernzeit und AG Angeboten. Dienstags und donnerstags Förderunterricht nach Klassenstufen in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik. In der Lernzeit sollen Hausaufgaben erledigt und darüber hinaus Lernangebote genutzt werden. Mittwochs finden ausschließlich AGs und Projekte statt. Je nach Neigung dürfen die Angebote einmal pro Schulhalbjahr von den Schülern gewechselt werden.

Zusätzlich unterstützt werden die Angebote der Lern- und Förderzeiten von Schülern der 9. und 10. Klasse, die als Schülerhelfer in den Klassen unterwegs sind. Sie betreuen und motivieren die Ganztagsschüler beim Lernen.  

AGs/Projekte:
PC AG, Bewegung, Spiel und Spass, Ballsport, Kochen, Kunst, Werken, Soziales Lernen, Kreativ-Werkstatt, Teambuildung, Musik, Umwelt...

Diese kostenlosen und interessanten Bildungs- und Freizeitangebote können sich die Schüler nach Interesse und Neigung selbst auswählen.

  

Das Mittagessen in unserer "DREI-Sterne-Mensa"

Der derzeitige Essenspreis beträgt ab dem Schuljahr 2018/2019 3,20 € pro Tag. Das Mittagessen ist nach den Kriterien der Deutschen Gesellschaft für Ernährung zusammengestellt. Ebenfalls wird teilweise Bio-Essen angeboten. Das Catering wird im „Cook and Chill“ Verfahren durch die Firma Sander Catering aus Wiebelsheim übernommen.

Es besteht die Möglichkeit nur in der Mensa zu essen ohne am Ganztagsschulbetrieb teilzunehmen.

Des Weiteren gibt es immer wieder Aktionen, bei denen die GTS Kinder Speisen für die anderen Essensteilnehmer zubereiten. So gab es z. B. bereits selbstgebacken Kuchen und Plätzchen,  Apfel-Möhren-Crumble und Obstspieße und Melonenbowle.

Für konstruktive Kritik sind der Caterer und die Schule offen. Hierfür steht ein selbstgebauter „Feedback-Kasten“ in der Mensa zur Verfügung.
->Abmeldungen vom Mittagessen sind nur zum Halbjahr möglich.


Ihr Ansprechpartner für die Ganztagsschule:

 

        Yvonne Adams

yvonne.adams-vanbeek@roemerwallschule.de

Telefon:
 02635 - 9 50 1 - 22
 02635 - 9 50 1 - 0


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Weitere Anträge der Kreisverwaltung Neuwied zum Download:

HIER Ermäßigung der Kosten der Mittagsverpflegung (Sozialfonds-Regelung)

HIER Ermäßigung der Kosten der Mittagsverpflegung (Bildungs- und Teilhabepaket)

HIER Anmeldung Mensa Max

 


 

 

Unsere Mensa in den Medien:


 

Quelle: Rhein-Zeitung

 

Die SchmExperten sagen: „Hallo“ und möchten sich kurz vorstellen.

Die SchmExperten treffen sich im Rahmen des Ganztagsschulangebots, jeden Montag von 15-16 Uhr, in der Lernküche. Dieses Angebot wird seit dem Schuljahr 2017/18 von Frau Olga Jornyak, der HuS-Fachleiterin, initiiert und ausgeführt.



Doch was ist ein SchmExperte?
Der SchmExperte schmeckt viele verschiedene Lebensmittel und Gerichte mit allen Sinnen, er experimentiert, probiert Neues aus und wird dabei zu einem Experten in Sachen Essen und Trinken. Jede Schülerin und jeder Schüler kann mittels acht vorgefertigter Unterrichtseinheiten zu einem SchmExperten werden, indem die Schülerinnen und Schüler in der Ernährungsbildung geschult werden, die mit der Fachpraxis verknüpft ist. Das heißt, dass die Schülerinnen und Schüler zuerst etwas lernen und es dann praktisch umsetzen. Sie kochen zwar keine Sauce Bolognese, aber sie mixen eigene Durstlöscher, lernen die Küchenhygiene kennen, zaubern Power-Sandwiches sowie Fingerfood mit Dips und zum Ende können sie sogar einen Prima-Pasta-Salat zubereiten. Alle Gerichte sind vegetarisch.
Was ist also das Ziel der SchmExperten-Ausbildung? Ganz einfach, das Ziel ist die Schülerinnen und Schüler für die frische Nahrungszubereitung zu begeistern und das Interesse an gesundheitsbewusstem Essen zu wecken.
Während der ganzen SchmExperten-Ausbildung begleitet sie die Ernährungspyramide. Sie ist anschaulich, einfach sowie verständlich und dient als Fahrplan für die tägliche Dosis an Essen und Trinken. Wie die Ernährungspyramide sind auch Rollenkarten bei jeder Unterrichtseinheit dabei. Sie übertragen Verantwortung und unterstützen das kooperative arbeiten durch die Aufgabenverteilung, z.B. Rezeptwächter oder Spüldienst usw. Auch die Forscherfragen begleiten die Schülerinnen und Schüler in der ganzen Zeit. Diese erwirken einen Transfer   in die Lebenswelt, indem die Forscherfragen das außerschulische Lernen fördern und Gelerntes in den Alltag tragen, d.h. das Erlernte kann außerhalb der Schule umgesetzt werden.
Um das Erlernte langfristig zu verinnerlichen und umzusetzen, lernen die Schülerinnen und Schüler anhand der schülerorientierten Methode mit den „Warum-Fragen“, diese vermitteln Kernbotschaften und komprimieren das Wissen.Auf alle Fälle erwerben die Schülerinnen und Schüler einen Kompetenzaufbau. Diese Kompetenzen werden ihnen im Alltag helfen, z.B. sie lernen zu bewerten, zu entscheiden und zu handeln. Das Bundeszentrum für Ernährung verschickt alle nötigen Materialien, die in einem Ordner abgeheftet und auf einer CD abgespeichert sind. Der Vorteil an der CD, alle Arbeitsblätter können differenziert an die Schülerinnen und Schüler angepasst werden.

Weitere Informationen können Sie auf der Homepage der SchmExperten (www.schmexperten.de) oder bei Frau Olga Jornyak (HuS-Fachleiterin) erhalten.